Architekturfotografie Passerelle des Trois Pays

Architekturfotografie – Nur wenige 100 Meter vom Grenzübergang Basel (CH) / Weil am Rhein (D) entfernt steht Sie, die im Jahr 2006 erbaute Dreiländerbrücke, welche die Fussgänger und Radfahrer zwischen dem südbadische Weil am Rhein und dem französischen Huningue France über den Rhein verbindet. Die Dreiländerbrücke – französisch „Passerelle des Trois Pays“ genannt – ist mit knapp 250 m Länge die längste Bogenbrücke der Welt, welche je für Fussgänger und Radfahrer erbaut wurde.

Die Dreiländerbrücke hat bereits zahlreiche Preise gewonnen, unter anderem den Deutschen Brückenbaupreis, den „Outstanding Structure Award“, den Renault Traffic Future Award, den Footbridge Award sowie den Structural Award. Genügend Gründe also, um diese Bogenbrücke einmal selber aus der Nähe zu betrachten.

Die Architekturfotografie

Der Zufall wollte es, dass ich für einen Job auf dem Hafengelände Basel-Kleinhüningen in den Morgen- und Abendstunden unterwegs war. Statt über die Mittagszeit nach Hause zu fahren, entschied ich mich für eine Architekturfotografie einen Abstecher zu der nahe gelegenen Dreiländerbrücke zu machen. Natürlich ist die harte Mittagssonne nicht gerade der geeignetste Zeitpunkt um diese Brücke mit der Kamera festzuhalten! …aber man ist halt nicht jeden Tag in Basel. Um den Zeitpunkt der Aufnahme möglichst spät am Nachmittag anzusetzen, hatte ich nun genügend Zeit einen geeigneten Standpunkt für die Aufnahme zu finden. Und ja, Zeit braucht man, wenn man ein paar Mal die 250 m lange Brücke überqueren möchte. 😉

Ich entschied mich für eine Langzeitaufnahme von der deutschen Seite aus und wählte die linke Flussuferseite als Kamerastandpunkt. Leider hat dieser Standort seine Tücken! Ich möchte daher eine kleine Warnung für andere Fotografen aussprechen, welche die Bogenbrücke ebenfalls fotografieren möchten – an diesem Ort wimmelt es von Ratten. ☹

Die Umsetzung

Für diese Architekturfotografie verwendete ich einen starken ND-Filter, um ein möglichst ruhiges und homogenes Bild zu erhalten. Am Computer habe ich nach der RAW-Entwicklung in Adobe Photoshop eine Schwarz/Weiss-Konvertierung vorgenommen und mit Luminanzmasken die Kontraste herausgearbeitet.
Für die Technik-Fetischisten hier noch die Tech-Daten der Architekturfotografie:

– Kamera: Sony Alpha 7R
– Objektiv: Canon TS-E 17mm f/4L
– Haida ND 4.5 32000x Neutraler Graufilter 150x150mm
– ISO 100 | f/11 | 213 Sek.
– Aufnahme-Standort:

In diesem Sinne ein schönes Wochenende…

Unterschrift Patrik

PS: Alle meine Bilder kannst Du für jede Art von Nutzung lizenzieren und als Print auf hochwertigem Fine-Art-Papier in allen Grössen bestellen. Die Bilder werden dabei auf meinem eigenen Fine-Art-Printer gedruckt und nach Kundenwunsch aufgezogen und veredelt. Ich freue mich auf jede Anfrage per Mail pw@patrikwalde.com oder telefonisch unter +41 79 756 52 55 für ein unverbindliches Angebot .

Fine Art Architekturfotografie Dreiländerbrücke Passerelle des Trois Pays Weil am Rhein Hunin Architekturfotograf Patrik Walde

Kommentar verfassen